2017-06-26

#735

so langsam geht mir mein dauernd rumzickender nacken böse auf den geist. irgendwie kommt auch der ergotherapeut der sache nicht so recht auf den grund.

**

morgen sport an einem neuen ort, ich bin gespannt. wir werden mit dem rad anreisen, das freut mich sehr. jede zusätzliche bewegungsminute ist derzeit sehr willkommen.

**

das wochenende war einerseits sehr toll (kätzchencontent! dem bluekatz geht es wieder besser! yay!!), andererseits sehr doof (verletztes wildtier, warnemünde-trip ausgefallen wegen krankem bluekatz). am sa. hatte ich nen dicken blues, der sich auch nach einer ausgiebigen radrunde nicht vom acker scheren mochte. dem fiel auch der geplante stadtbummel zum opfer, und so saß ich abends erst bei den kätzchen, dann vor der glotze. immerhin sind die zwerge und elementary gute ablenker, und die lieben worte der lieblingscousine taten ein übriges: am so. ging es mir wieder bedeutend besser.

**

morgen packen für den münchentrip zum neuen auftraggeber. war klar, dass am mi. 30 grad angesagt sind, am do nur noch 20. heißt klamottenmäßig: "einma allet, bitte, zum mitnehmen." ungeil.

**

wenn ich sehe, wie sich mein liebster bei manchen bestandteilen der tierpflege (und im haushalt *SEUUUFZ*) anstellt, bin ich heilfroh, dass wir keine kinder miteinander haben. obwohl er ganz sicher ein grandioser vater wäre: die arbeitsteilung wäre auch bei uns nahezu vollständig klassisch.
beim feliden-füttern muss ich ihm wirklich ALLES GANZ genau erklären, wenn irgendwas von der üblichen routine abweicht. er denkt da nicht mit. keine lust, kein interesse? ich weiß es nicht.
die pillen für die großen sind ein echtes problem: er hat das einfach total überhaupt nicht auf dem radar. immerhin ist die pillengabe heute abend vorerst zum letzten mal nötig.
mal sehen, ob er es am mi schafft, blue sein nierenmedikament zu geben ... ich hoffe es sehr.
da wir für die kleinen noch keine echte routine haben, muss ich für sie eine komplett-bedienungsanleitung mitgeben. und selbst dann funktioniert einiges eben nicht. die näpfe der kleinen auswaschen und neu befüllen? - nee. die stellt er mir in die küche, alles weitere ist meine baustelle.
auch diverse andere komponenten des haushalts "erledigt" er analog.
er selber hingegen reagiert durchaus angepisst, wenn seine leute sachen nur halb erledigen oder nicht mitdenken.
unerfreulich.

**

start in den montag mit nackenbedingten kopfschmerzen ist ja auch nur so semi-erfreulich.

**

ich will aufs rad!

**


Keine Kommentare: