2016-10-10

#695 - zwei updates zum kopfschüttel-eintrag

was bisher geschah: 


#694 - der gatte will zu seinem geburtstag von mir verfertigtes totes tier auf den grill werfen – und das gibt planungsschwierigkeiten.

update 1

es kommt noch bedeutend besser: ich bekomme morgen wahrscheinlich ein tiefgefrorenes wildschwein. der wildschweinbesorger ist nämlich jäger und hätte ein nicht-tiefgefrorenes schwein erlegen müssen. das ist bereits seit dem ende der letzten woche geplant und hat nicht funktioniert.
an dieser stelle bin ich raus. ein tiefgefrorenes vieh von ca. 60 kilo am mi.-früh bekommen, auftauen, zerteilen, marinieren und sous-vide-garen bis freitag? nee, jungs. bei aller liebe: so funktioniert das nicht.

update 2

beim heutigen mittagessen habe ich dem gatten gesagt, dass das mit seiner zeitplanung so nix wird und ich raus bin. er hat bereits selbst gesehen, dass mir seine planung argen stress verursacht, was mich heftig schafft. nun haben wir beratschlagt, wie wir jetzt verfahren. ich habe ihm (mal wieder) erklärt, welchen zeitrahmen ich mit dem vorhandenen equipment brauche, nämlich rund 48 stunden garzeit für 20 kilo fleisch. dann haben wir sofort nachgesehen, ob wir was passendes im frost haben (nein).
fazit: wir reisen heute abend noch mal zur metro, besorgen dort ein passendes fleisch passender größe, nicht tiefgefroren, und ich kann entspannt in den kommenden tagen die marinade bauen, das vieh einvakuumieren und die teile schwimmen schicken.

HURRA!!

Keine Kommentare: