2015-12-21

#641 - sonnENtag

gestern nach der abreise der lieblingsschwester warfen der gatte und ich uns auf die bikes, um das schöne wetter zu nutzen und der trägheit ein bisschen auszukommen.

war das eine schöne runde! wir umrundeten die beiden „hausrennstrecken“-seen, verließen dann doch die asphaltierten wege (eigentlich wollte ich mich nicht so komplett einsauen) und hatten viel spaß im matsch. und das wetter, das wetter! *begeisterter seufzer* wirklich, im allerbesten sinne: traumhaft. weiche, pastellige farben, dünne, graue wölkchen hoch oben, wenig wind und über allem spannte sich weit und blau ein hoher himmel. dazu die linden temperaturen - das war ganz großes kino.
ich wünsche mir, dass wir das zu weihnachten wiederholen können. mein weihnachtsgeschenk habe ich ja schon seit dem sommer – den rahmen des „einarmigen banditen“ – und bin den lieben gatten unglaublich dankbar dafür, dass er damit nicht bis donnerstag warten konnte-wollte-mochte. das bike ist ein wunderwerk geworden: schnell, extrem agil, federleicht, es geht ebenso gut durch tiefen matsch wie über asphalt – und es rollt phänomenal gut. gestern ließen wir beide die räder bergab rollen, ich war etwas langsamer angefahren als der gatte, überholte ihn aber trotzdem auf zwei dritteln des gefälles. das gab es so noch nie. (man bedenke: der gatte wiegt deutlich mehr als ich, und die masse geht in die beschleunigung ein.)
nachdem nun auch alle einstellungen wirklich millimetergenau passen, ist diese fahrmaschine wirklich, absolut das beste bike, das ich je fahren durfte.

sehr happy.

Keine Kommentare: