2014-12-01

#550 - streiflichter

einige streiflichter der letzten tage:

letzte woche zeigte mir der mann begeistert fotos von einem (zugegebenermaßen super-schicken) 6-er cabrio. und fragte auffällig-unauffällig, wie ich den finde. joah, nett - schönes auto, beeindruckende eckdaten.
und dann rückte er mit der sprache raus. ob ich nicht mein zett verkaufen und mir lieber den da zulegen wolle. ähh, nein?
er mag mein auto nicht (!) und ihm gefällt der dicke 6er. deswegen fand er in dem moment, es sei eine machbare idee, meinen (abgezahlten) innig geliebten sportster zu verscherbeln (jetzt, im winter) und mir einen mühlstein von einem mühlstein (fünf stellen, vorne keine eins oder zwei) an den hals zu binden.
zum einen verblüffte mich dieser ansatz. zum anderen macht er mir durchaus angst.
in des gatten firma läuft durchaus nicht alles zum besten (wir erinnern uns: es reicht nicht, meine noch ausstehenden rechnungen aus dem ersten halbjahr zu bezahlen), keiner weiß, wie es im kommenden jahr weitergeht. mein neuer job ist noch sehr, sehr frisch - und nebenbei haben wir noch ein haus inkl, allem drumherum und 5 katzen zu versorgen.

und er will im grunde für sich ein irre teures, neues spielzeug kaufen, für das ich auf jahre hinaus in die leibeigenschaft einer bank gehe? zumal es nicht mal so ist, dass er selber einen ollen dreier golf führe.

gnah!!, sag ich da nur.

*****

am sa. machten wir den rest des gartens winterfertig. erstaunlich, wie fix das ging, weil wir zu zweit rangeklotzt haben.
heute hatten wir das erste mal deutlich frost.
eine punktlandung, würde ich sagen :D
(das einzige, was ich gern noch machen würde, wäre, die rosen und n paar empfindlinge in knallfolie einzupacken, um frostschäden sicher zu verhindern. mal sehen, vielleicht klappt das auch noch.)

*****

(vor?)gestern kam die anfrage von der mutter meines stief-enkels, sie lädt uns am 24. zum kaffee bei sich ein. uarh! da rollten sich mir schon mal prophylaktisch die zehennägel. so sehr kann ich mich nicht betrinken, dass ich die *** person und ihr krawalliges kind freiwillig mehrere stunden lang aushalte. und der tag wäre für mich dann auch gelaufen.
ich wundere mich über diese einladung, die mich ausdrücklich mit einschließt. es ist mitnichten so, dass wir irgendein verhältnis gehabt oder noch hätten, das über das wünschen der tageszeit hinausginge. und sie weiß, was ich von ihr halte (wenig).
seltsame person.

*****

seit gestern kann ich vollpatent stricken *yay*
darüber freu ich mich wie bekloppt. zumal meine handarbeits-unfähigkeiten im kindesalter wirklich legendär waren. ich hatte keine geduld, es musste alles fix gehen, und so sah es dann auch aus. über entsprechende kritik war ich stocke-beleidigt.
und heute nun hab ich kein problem damit, ein werkstück auch zwanzig mal wieder aufzuribbeln, wenn es eben immer noch nicht funktioniert und/oder blöd aussieht.
manchmal geht altwerden eben tatsächlich mit dem erwerb einer gewissen weisheit einher, hurra!

*****

das kranksein letzte woche lag nicht an einer schilddrüsen-überfunktion. darüber bin ich wahnsinnig froh. trotzdem habe ich mir endlich den lang überfälligen termin beim spezialisten geholt.

*****

und nun back to work. erst mal abrechnungen, dann wieder terminologie.

Keine Kommentare: