2014-10-29

#545 — mulier sidet et gaudet.

sprachkenntnisse, der zugehörige theoretische unterbau und eine solide uni-ausbildung sind was großartiges! ich habe soeben die information bekommen, dass mein sehr geliebter neuer terminologenjob im kommenden jahr mit zwanzig stunden pro woche weitergeht.

ich sitze am schreibtisch und freu mich wie bekloppt :D

1 Kommentar:

Georg B. Mrozek hat gesagt…

Das ist ja eine super Nachricht. Ich kenne diese Jobunsicherheiten auch, deshalb kann ich deine Freude gut verstehen. Toll!