2014-10-30

#547 - jahaaa, jetzt geht es hier wieder schlag auf schlag!

oder fast. die aus r. mitgebrachte erkältung zwingt mich heute zur zwangspause. daher hab ich zeit für gleich noch einen eintrag hier.

in r. war ich nämlich auch mit der dee in einem gartencenter - sie ist genau so ein begeisterter „buddlich“ (sächsisch für gartenfreund - also jemand, der in der erde buddelt) wie ich - und dort haben wir uns mit ziemlich ähnlichen zu verbuddelnden dingen ausgestattet. die nun auch alsbald in die erde müssen, zusammen mit den herausgenommenen tulpenzwiebeln.
ich habe (von tatsächlichen meteorologischen aussichten völlig unbeleckt) das gefühl, dass der winter dieses jahr deutlich eher und mit deutlich mehr nachdruck kommt als letztes jahr. die sämereien müssen aber vor dem frost (=jetzt noch) in die erde, wenn ich sie im frühjahr sehen möchte. (möchte ich.)
wenn ich mir aber ansehe (anfühle??), wie ich mich heute fühle, dann wird mir bei dem projekt ein wenig bange.
einiges werde ich an den gatten delegieren können. aber um eine mittlere runde auf allen vieren werde ich nicht drumrumkommen, sollte ich das komplette projekt aufrecht erhalten.
ach, was soll's, ich zerbrech mir einfach nicht den kopf darüber, wie ich mich vielleicht am sa/so fühle, sondern entscheide das spontan dann, wenn's akut wird. und die paar anemonensamen werd ich auch so verbuddelt bekommen, das ist ja nun nicht die killermenge. (die brauchen ein bisschen planungsvorlauf, weil sie eingeweicht werden sollen. nun weiß ich auch, warum sich die diesjährigen anemonen so schwergetan haben.)

außerdem müssen an diesem we nun endlich die kamelien, die palmen und die zitrusse rein. auch die passionsblume wird vmtl sehr bald ins winterquartier umziehen müssen. mal sehen, wie viel buddeln sich an der stelle noch auftut.
bei den palmen isses nur eine infernalische schlepperei, wenn die beiden kübel wieder rein müssen, das machen der gatte und einer seiner jungs. die zitrusse sind noch so klein, die trag ich ohne jedwedes problem selber. aber 4 von 5 kamelien und 2 passiflorae wohnen in 2 gemeinschaftsbehältern, die müssen also vereinzelt werden. mal sehen, wie ich das anstelle. und bis dahin MUSS der gatte den als kaltraum gedachten raum aufgeräumt haben. sonst muss ich ihm die blümchen auf/in sein bastelzeug stellen. das würden wir vermutlich beide eher minder spaßig finden.

eigentlich wollte ich bei meinen lieblingsgärtnereien noch jeweils einen mittleren großeinkauf starten. aber so richtig lust habe ich dieses jahr nicht, mir noch mal eine so große gartensession überzuhelfen. also werde ich mir überhaupt erst einmal ansehen, was in der zweiten saison aus tulpen, ranunkeln, freesien und co wird - denn längst nicht alle trugen das label "eignen sich zum verwildern". und ich weiß auch noch nicht, wer von den pflanz-schaften nun ein- und wer zwei- oder mehrjährig ist. im zweifel trage ich in der kommenden saison das geld dann halt zur blumenfreundin bzw. in den gartenabschnitt des hiesigen baumarktes.

Keine Kommentare: