2013-02-07

#470 - ohne worte ...

da ist also bei der "feierlichkeit" des juniors mein (sauteurer high-end-)rechner irgendwie zu schaden gekommen. er bootete nicht mal mehr das bios.
als ich es letzte woche do. feststellte, teilte ich es dem lütten über den umweg über den mann an meiner seite mit (ich hätte den lütten vmtl kepeniert vor wut). reaktion des lütten: keine.
heute nun war der it-techniker da und diagnostizierte schäden an der hardware. kostenpunkt: noch unbekannt. also fragte ich den lütten, ob er selber oder irgendwo mit haftpflichtversichert sei. reaktion (praktisch sofort): er wolle die beschädigten teile sehen. nachsatz, etwas später, wg versicherung müsse ich seine mutter fragen.

da bin ich gleich noch mal hochgegangen und werde dem guten noch mal persönlich maß nehmen. wenn er einen so fähigen it-menschen an der hand hat, der begutachten kann, ob ein pc wirklich kaputt ist oder nicht, warum konnte er den dann nicht gleich (und selber) ranorganisieren?! himmelarschundzwirn, beim kaputtkriegen brauchte er doch auch keine hilfe!!

erwähnte ich, dass ich sehr, sehr ungehalten bin?

Kommentare:

arboretum hat gesagt…

Wie alt ist der Knabe nochmals?

hühnerschreck hat gesagt…

er ist knapp 19 ...

arboretum hat gesagt…

Und wie ist die Geschichte ausgegangen?

hühnerschreck hat gesagt…

na gar nicht.
also für ihn.
wir hingegen haben den schaden und müssen uns um reparatur bzw. ersatz selbst kümmern.

(ich hadere da auch etwas mit dem erzeuger des sprösslings. ich selbst hätte gern andere, deutlichere schritte unternommen, um dem jungspund ein bisschen verantwortungsgefühl einzupflanzen. à la „für verzapfte dinge gradestehen, auch wenn es weh tut“. nun ja.)