2012-10-26

#448 - tagebuch, tage 14 und 15

im büro passiert derzeit nur gelegentlich bloggenswertes. da der liebste und ich aber viel zu tun haben, fallen wir abends meist tot um (oder so). gestern reichte es nur mehr zum kurztrip zum soupbar summarum, uns einmal durch das angebot futtern, heimfahren und ins bett gehen. die superleckeren suppen waren genau das richtige seelenfutter nach dem graunasskalten und anstrengenden tag. 
zuhause lasen wir noch ein paar minuten und gingen dann ins bett. ich hatte das zweite bein noch nicht richtig im bett, da schlief ich schon. 

lustig und bemerkenswert war noch, dass der liebste mir ein hübsches geschenk aus der stadt mitbrachte, weil ich "seine knuckerigkeit (sächsisch für launisches, nörgelndes und meckerndes verhalten) in den letzten tagen so klaglos ausgehalten habe". das fand ich zuckersüß! (und ich fand meine langmut jetzt nicht besonders - immerhin liegt mir ja sehr viel am liebsten, und wenn er mal mies drauf ist, dann ist das halt so. so lange er mich nicht grob angeht - und das tut er auch nicht.) 

heute tat ich mich trotz zeitigen ins-bett-gehens sehr schwer mit dem aufstehen. dazu noch das wie verrückt kuschelnde und superanhängliche tibbytier - ich mochte die warme schlafstatt trotz des sonnenscheins draußen gar nicht verlassen. 
der start war dann auch einigermaßen holprig; simba war von der "hort-session" mit dem kleinen neuzugang so genervt, dass er mir vor meinen augen in der küche einen schrank und ein tablett anpinkelte, und wenig später gleich noch die wand hinter dem großen kratzbaum. dabei traf er zielsicher die steckdose und setzte die gesamte küchenelektrik außer herd außer gefecht. ich bemerkte aber zunächst nur, dass die kaffeemaschine, die sich eben noch starten gelassen hatte, komplett tot war und sich auch nicht einschalten ließ. ich hatte schon den wasserkocher befüllt, um kaffee mit der bodumkanne zu kochen, als der liebste heimkam und das rätsel flugs löste. 
und ausgiebiges kuscheln mit simba brachte auch seine kleine katzenseele einstweilen wieder einigermaßen ins gleichgewicht. dieses we werde ich mir mal viel zeit nehmen und ihn an den kleinen gewöhnen, so dass er mir glaubt, dass er (also simba) nach wie vor mein lieblingskind ist. sind halt sensibel, die katzenseelen :) 

dann hatte mir die pelzmannschaft noch eine tote spitzmaus so vor dem sessel drapiert, dass ich da erst mal drauf stand :( bäh!! 

glücklicherweise fiel mir noch rechtzeitig vor dem start ins büro ein, dass mein heutiges training bereits deutlich eher stattfand und ich meine sportsachen also mitnehmen und mit dem auto fahren musste. das training leitete auch heute wieder der r., und er machte es wieder sehr gut - ich merke diverse muskeln recht deutlich :) 

der wichtige präsentationstermin, den ich nicht im planer eingetragen hatte, ließ sich zum glück problemlos auf etwas später verschieben. mann, war mir das peinlich!! der termin selber war dann auch super-spannend, es geht um ein dokumentenmanagement-system, das wir einführen wollen - und auch dabei bin ich wieder CIO :D sowas macht mir richtig spaß. erfreulicherweise war die chefin auch über den preis des systems nicht allzu entsetzt, und ich denke, wir werden in bälde loslegen können. 

den tag im büro werde ich jetzt damit beenden, das letzte geburtstagsgeschenk für den liebsten fertigzustellen - einen jahreskalender für 2013. ich will ihm einen fürs büro und einen für daheim schenken. der fürs büro ist schon fertig, am anderen bastele ich noch. 
der liebste ist heute wieder beim ringen, und wenn er wiederkommt, werden wir noch eben den supermarkt stürmen, fehlende sachen fürs we und fürs abendbrot besorgen und es dann für heute gut sein lassen. 

1 Kommentar:

c17h19no3 hat gesagt…

hihi... gottseidank hat miss kittin nie eine pinkel-session gestartet. sonst hätte ich mir doch noch urinfrei kaufen müssen.