2012-10-23

#444 - tagebuch, tag 11

am montag tat ich mich mit dem start in die woche wirklich schwer. der liebste hatte ab morgens den ganzen tag besprechungen auf dem plan. also sagte ich ihm bescheid, dass ich schon mal im home office mit der arbeit loslege. daraus wurde dann ein ganzer tag home office. eine abrechnung für 5 monate war zu erstellen, und das schiebe ich seit wochen vor mir her. im büro steht dauernd wer im zimmer und nervt mit kleinscheiß, dazu das ständige gebimmel vom telefon - da komme ich kaum konzentriert und am stück zum arbeiten. das störungsfreie arbeiten daheim ist für solche jobs für mich ein ganz großer vorteil. als bonus kommt dazu, dass mir gefrickel mit excel viel spaß macht. so bereitete ich meine datensammlung sehr gründlich vor, um damit die erfassung zu beschleunigen. und siehe, es klappte :D
abends um 19:30 war ich mit allen 5 monaten fertig. der liebste war hochzufrieden - und ich ebenfalls, weil ich eine ungeliebte sitzung erfolgreich schwänzen konnte :)

und das schöne am home office ist immer, dass man nebenbei in den kreativen pausen noch kleinkram zuhause erledigen kann. bei mir war es der hausfrauenklassiker: wäsche waschen :) auch in der hinsicht war der montag sehr erfolgreich.

Keine Kommentare: