2012-06-09

#409 - overload

die übersetzungsprojekte laufen gut. sehr gut sogar (bisher) - und trotzdem brennt mir der frack. die abgabetermine sind ... nun, sagen wir, sportlich.
trotzdem liebäugele ich mit einer verabredung am mo.-nachmittag oder -abend.

draußen gießt es grade sturzbachartig - einerseits gut, so sitze ich etwas entspannter am rechner, andererseits doof, weil ich heute UNBEDINGT aufs rad muss. ich platze sonst. aber tropfnass wieder heimzukommen ist blöd, weil es die "wartungsarbeiten" deutlich verlängert, haare trocknen dauert bei "arschlang" eben eine gute weile. mit handtuch aufm kopp an rechner ist bei böse verspannten schultern aber auch nicht optimal.

dazu macht der rechner sehr seltsame geräusche, vermutlich ein lüfter. und das supidupitolle übersetzungsprogramm mag nicht so recht mit 64 bit-maschinen arbeiten. tolle wurst: da hast du einen bugatti unterm hintern, aber aber die road to translation ist so schlecht, dass du nur 60 fahren kannst ...

und nun back to work; ausgangstext-wörter: 10759, davon fertig gestellt: 8305. die verbleibenden zwoeinhalbtausend müssen heute werden.

edit: färdsch für heute. (*yeah!!*) morgen geht es weiter mit dem korrektorat, 36 seiten papier. meh. aber ich liege gut in der zeit.

Keine Kommentare: