2012-05-03

#395 - kleistermasse

... statt meisterklasse. so fühle ich mich derzeit.
die woche zieht sich schier endlos. sollte man gar nicht meinen, bei nur 3 arbeitstagen. es geht ü-ber-haupt nicht vorwärts im büro, und auch daheim täte ich am liebsten: nichts.
es sind viele kleine dinge zu tun, aber mir fehlt dazu gerade völlig die energie. die wetterkapriolen schlauchen zusätzlich.
dann stehen andauernd irgendwelche sozialen aktivitäten an, zu denen mir ebenfalls energie und nerven fehlen. am mo. ging ich zur geburtstagsfeier der nachbarin mit, es war ganz okay.
heute vormittag stand eine beerdigung an (ohne mich!), heute abend gibt es einen polterabend und am we zwei hochzeiten. besuchen werde ich nach heutigem kenntnisstand keins davon. ich mutiere derzeit vom freizeit- zum vollzeitmisanthropen – und außerdem zum "stiefmonster" :)
immerhin verbessert sich die wohnsituation dergestalt, dass der lütte und el gordito auf nötige veränderungen angesprochen (der lütte) bzw. eingebremst (el gordito) wurden. nun bin ich mal gespannt, was dabei rauskommt. der lütte scheint sehr gesprächsbereit zu sein und sieht verschiedenes ein. und, tusch. trommelwirbel: er erweist sich als verlässlich. hat er versprochen, etwas zu tun, passiert es auch. ich bin erstaunt - und froh.
el gordito ist sein sonnig-gemütliches selbst. der scheint meine sehr angespannte seelenlage gar nicht auf dem radar zu haben. aber auch er hält sich mit aktionen zurück, auf die ich allergisch reagiere.
außerdem stelle ich fest, dass die in aussicht stehende besserung der umstände (egal, unter welchem vorzeichen) balsam für mein seelchen ist. das ist schön.

und: im garten sieht es nicht mehr so traurig aus. die frostschäden erweisen sich als nicht ganz so umfassend wie befürchtet. ein paar rosensträucher sind hinüber, ein paar reben auch, die kirsche hat mächtig einen wegbekommen. aber dafür ist nun ein ausreichend trockener platz frei, auf dem ich tomaten anbauen kann. bis ich nicht weiß, wie es mit meinem wohnen weitergeht, werde ich nix dauerhafteres pflanzen - also erst einmal keine neuen rosen oder reben, keine bäume oder sträucher und nix, was mir leid täte, wenn ich es hierlassen müsste, sollte ich umziehen.

man wird sehen.

Keine Kommentare: