2012-04-18

#386 - ttb

das krafttraining gestern lief nur mäßig. meine gedrückte "stimmungs-großwetterlage" wirkt sich auch dort aus. leider. immerhin reichte es aber zu einer moderaten gewichtserhöhung bei den übungen für rücken und beine. dafür bin ich beim trizeps total abgebrochen und habe nicht mit den üblichen 8, sondern nur mit 6 kilo traininert. immerhin musste ich aber keine wiederholung auslassen. wenigstens was.

die große zwei-seen-scottyrunde (35 km) am we war schön und relativ zügig (1:45 h). der wind kam diesmal so, dass ich auf den schwierigen etappen rückenwind hatte und auf den asphaltstrücken front- oder seitenwind. das war erstaunlich gut auszuhalten. schade, dass das nicht beeinflussbar ist!
am we nach meinem geburtstag möchte ich mal den lange gewünschten alpenexkurs machen, sofern das wetter mitspielt. einen tag messe in muc, und dann ab in die berge, drei tage oder so. hat jemand tipps? mir schwebt bisher die gegend um bozen/meran vor, zwischen 70 und 100 tages-km und max. 2000 höhenmeter zu bewältigen (ich will nicht von 0 auf 2000 m ü.NN, sondern auf den gesamt-tages-km 2000 m bergauf geradelt sein :)  ). und rundkurs - ich will keine klamotten schleppen müssen, zusätzlich zu wasser und "brennstoff".

bei den gpsies habe ich schon ein bisschen gesucht - aber ich wünsche mir erfahrungsberichte von leuten, die sowas auch schon mal gemacht haben.

vielleicht findet sich ja was.

Keine Kommentare: