2012-02-07

#356 - rant

das san ist vom hype um lana del reys aussehen genervt.
kann ich verstehen, sehe ich genau so: frauen (egal welchen alters) werden über ihre körper und kleidung auf "fuckable"/"unfuckable" reduziert, völlig egal, was sie sonst können/tun/sagen/nicht sagen. beth ditto singt großartig, aber wie viel häme wird wegen ihrer figur über sie ausgeschüttet. gibt es auch nur ansatzweise so viel garstiges über meat loaf, lindenberg oder die wandelnden rockruinen mick jagger und iggy pop? nö. jagger wird ja sogar als sexy bezeichnet. vermutlich von blinden beatleshassern.
(man möge mich nicht falsch verstehen: ich höre die musik der genannten herren gerne. nur optisch kann ich sie alle nicht ertragen.)
gut, sänger sind halt im "showbiz" unterwegs, worunter dann halt auch die optik fallen mag, okay.

nur: in der politik ist es nicht anders. wagenknecht, merkel, roth - alle bekommen regelmäßig wegen optischer "auffälligkeiten" ihr fett weg. das theater damals um merkels ausschnitt in bayreuth ... ! nur laden die struppigen, alten kerle mit ihren schmerbäuchen auch nicht eben dazu ein, sie niederzureißen und ihnen die teuren stöffchen vom waltran wanst zu fetzen.

my pet peeve ist aber der spocht. vermutlich wäre es den meisten zuschauern und kommentatoren am liebsten, träten weibliche athleten direkt nackich an. (na gut, die kugelstoßerinnen vielleicht nicht.) da lässt man sich schon mal hanebüchene erklärungen einfallen, um die mädels auszuziehen. beim beach volleyball treten die frauen so an, die männer so.
"begründung": zu flattrige klamotten würden bei den bewegungen einschränken. und im sommer wäre es ja auch angenehm. und die männer nicht? ah ja.

*kopf > tisch*

Keine Kommentare: