2011-10-27

#308

die exilbehausung wird abgabefertig gemacht. das nimmt VIEL zeit in anspruch. und kraft. auch seelisch. (warum eigentlich?)
gestern abend habe ich bis 21:00 gewerkelt, einen teil davon zusammen mit jpat. der kümmerte sich um den transport der schweren+sperrigen dinge und den abtransport des sperrmülls. gott, was bin ich froh, dass ich den sperrmüll vom hals hab!!
meinen schönen holzschrank habe ich nun auch endlich auseinandergenommen. das hat mir einen kleinen muskelkater im rechten unterarm beschert, aber VIEL spaß gemacht.
hinterher war ich von dem ganzen räumen und tun ordentlich k.o. und brauchte dringend was heißes, scharfes zu essen. also noch ein abstecher zum GOA auf der karli (btw: absolut empfehlenswert!!) for grabbing some grub, dann nach s'thal, essen mit jpat, tot umfallen.
die möbel sind jetzt aus der exilklause raus. nun sind nur mehr kleinigkeiten zu transportieren, der balkon zu leeren, ein paar macken in den tapeten überzustreichen und durchzuputzen. was immer noch ein ausgesprochen sportliches programm ist, wenn ich am fr.-nachmittag abgeben will. wuah!

heute geht es weiter - erst mit arbeit, dann mit der hoffentlich letzten session in der r'straße. es gibt viel zu tun, ich will zurück in mein bett!

themenwexl, kat-kontent: tiberius geht es gut. er wächst und gedeiht, lernt irre schnell, steigt mittlerweile treppen, wobei ich immer einen herzkasper bekomme (die treppen in den oberen bereichen sind alle nach hinten offen, so dass er also im aller-ungünstigsten fall sehr tief fallen könnte — *kreiiiiiiisch*), spielt mit allen anderen miezen, rauft sich, frisst sehr gut - mittlerweile sogar fast ein ganzes küken -, und hat sein gewicht annähernd verdoppelt. dass auch er den keim der großen eingefangen hat, war abzusehen, aber natürlich beschäftigt mich das trotzdem. denn sooooo kräftig ist er nun auch noch nicht. mal sehen, was die tä sagt. ende dieser, anfang kommender woche werde ich ihn mal da vorstellen.

so, und nun back 2 work.

Keine Kommentare: