2011-10-14

#306 - familienzuwachs




das isser. ein zuckersüßer roter kater, geschätzt in der ersten/zweiten septemberwoche geboren. Die augen sind schon offen, aber noch blau, zähnchen hat er auch schon, und er ist ein ganzganz weicher und puschliger.
ein kollege hat den kleinen im sperrmüll gefunden und ihn in einem karton mit schaumstoffunterlage erstmal vorm erfrieren gerettet. jetzt sitzt der winzling im katzenkorb zuhause im warmen bad, hat bereits ein bisschen gefressen und ist kurzum die zuckrigkeit in person.
der hat sich den ort zum gefundenwerden schon gut ausgesucht :)

zu den anderen darf er einstweilen noch nicht, denn die kämpfen derzeit mit zwei garstigen einzellern, die ihnen durchfall in seiner schlimmsten form bescheren. trichomonaden und clostridien. was man halt so braucht ...
aber bloß gut, dass ich eine ganz große laboranalyse in auftrag gegeben habe. die kostet zwar richtig, aber ich weiß jetzt, woher es kommt. und kann gezielt behandeln. die meisten katzenbestände seien wohl "durchseucht", sagt die ärztin. und weil die analyse so teuer ist, wird sie selten gemacht. mist. aber einen feind, den man kennt, kann man leichter bekämpfen.
wieder was gelernt. und den bartputzern geht es hoffentlich auch bald allen wieder gut.

Keine Kommentare: