2011-02-17

#252

gott, wie großartig ist das denn?! http://irinawerning.com/back-to-the-fut/back-to-the-future/ bin begeistert :D manche der fotografierten haben sich kaum verändert *hihi* ich werd dann am we mal in alten bildern stöbern, denk ich ...

ach ja, und das wochenende ... wenns nur schon so weit wäre! das bisher angeplante programm klingt sehrsehr vielversprechend. in einer galerie (ganz ohne gallier, auch wenn ich neuerdings immer zuerst mal "galierie" schreibe ...) heliogravüren (so ein tolles wort! und trotzdem kann ich es mir auch beim vierten mal lesen nicht merken) mit imaginären realitäten ansehen, die abendgestaltung wird mit kittykoma und vermutlich im solar stattfinden, dann treff ich noch die lieblingscousine, die mutti und die lieblingstante - also wenn das nicht seelenbalsam ist, dann weiß ich auch nicht.

außerdem hat sich jpat noch erklärt, also ganz so trennend sei das nun auch wieder nicht gemeint gewesen (versteh einer die männer!) - wir machen erst mal weiterhin wie in den letzten 17 tagen auch, also jeder für sich in der jeweils eigenen behausung. aber es ist nicht ganz so radikal "alles aus für immer und ewig". (es reicht mir völlig, dass jbob das so konsequent durchreißt. den muss ich mir allerdings auch in jedem fall nochmal greifen, das moppi steht ja noch bei ihm.)

an der katzenfront liegen - wie immer - glück und leid sehr dicht nebeneinander: am sonntag bekomm ich die drei kleineren, also simba, fidibus dreimal und blue, in meine wohnung, weil simba soooo ein mamakind ist und ohne mich in s. zu viel mist macht. alleine kann ich ihn in meiner whg. nicht lassen, da dreht er durch. also kommen die beiden kleinen mit. freu!!
weniger schön: chiko kommt nicht mit, denn der ist immer noch krank. alle untersuchungen haben nix ergeben, die lymphknoten sind wieder normal, die blutwerte haben sich stabilisiert - aber er frisst nach wie vor extrem schlecht und ist in den letzten beiden tagen auch wieder sehr abgeschlagen gewesen. heute müssen wir wieder mit ihm zur ärztin, da bekommt er die nächste infusion und dazu wohl diesmal auch wieder antibiose. die scheint ihm sehr zu helfen, wenn auch immer nur kurz (also 3 tage höchstens). naja, vielleicht bringen ihn ruhe und die infusionen nun wieder auf die beine ... der arme plüschi! ich hoffe, dass ich ihm zwangsfüttern ersparen kann. aber wenn er weiter so schlecht frisst, werden wir da vermutlich auch durchmüssen :(

im büro hab ich eine weitere runde genehmigungsantrag auf dem tisch: die nachforderungen. es sind jedoch erfreulich wenige. nicht zu einfach, keineswegs, aber doch lösbar, denk ich. auch wenn der zeitrahmen (28.02.) ein ziemlich enger ist. und dazu sehrsehr positives feedback zu meiner entbehrlichkeit hier im unternehmen: man braucht mich. unbedingt. das sind sehr gute nachrichten. also wenigstens nur erfreuliches aus der richtung.

und nun wieder back 2 work, auf dass es schneller we werde :)

Kommentare:

felis hat gesagt…

Eventuell Zeit und Lust auf Wein oder Kaffee mit einer fremden Katze?

Hühnerschreck hat gesagt…

ach, schade! hab deinen kommentar leider zu spät gesehen ...
das machen wir beim nächsten mal. versprochen.