2008-12-18

lasst mich unfroh und müde sein

... seit mittag ist shakina in der tierklinik.
die atemnot war stärker geworden in den letzten tagen, und die antibiose hat nix gebracht. also abklärung der wahren ursache.
mit schlimmen erkenntnissen:
1.) die bronchienwände sind als deutlich sichtbares "spinnennetz" mit helleren knoten an den kreuzungspunkten auf dem röntgenbild zu sehen. asthma oder allergie oder infektion oder alles zusammen. heilung gibt es nicht. nur kein weiteres fortschreiten, wenn (_wenn_!) man die ursache findet.
2.) eine "raumforderung" im mittelfell. möglicherweise der thymus - genaueres wird die feindiagnostik klären. das schlimme daran: dieser klumpen ist a) recht groß und drückt b) bereits auf die luftröhre. daher die kurzatmigkeit. hat sie (und damit ich) glück, ist es gutartig und langsam wachsend, wenn überhaupt. hat sie keins, ist das ding bösartig. und wächst rasend schnell. erwähnte ich, dass die atemnot in der letzten zeit deutlich zugenommen hat?
conclusio: morgen ct und biopsie, evtl. auch ultraschall - und das ganze zum preis von entspannten sechs- bis achthundert euronen.
wenn ich _glück_ hab, kann ich sie vor weihnachten wieder mit nach hause nehmen. wenn ich pech hab ... nicht.
na dann frohes fest ...

1 Kommentar:

prey hat gesagt…

Lass Dich drücken. Ich glaube ganz fest, dass es was Gutes ist. Ist ja schließlich schon fast Weihnachten. Woll?

Kuss, prey