2008-09-05

herbstliches

der tag ist kühl und grau, es liegt ein geruch von regen in der luft. die miezen bevorzugen das trockene haus gegenüber dem noch regenfeuchten gehege und fressen für drei.
ich trage seit gestern wieder socken und seit heute wieder warmes drunter-zeugs am körper und fröstele trotzdem im büro.
17 grad.
bibber.
und weils so kalt ist, bekommt das moppi demnächst winterfell. passend zu den miezen im raubkatzen-look. hihi!
am we steht also das pelzbeziehen der maschine an, vorausgesetzt, mein paket kommt morgen.
noch dazu hab ich noch ne menge rechner-arbeit: einen plan rechnen und einen bericht gradekloppen, zahlen dazu muss ich mir noch irgendwo her organisieren.
das ist etwas, das mich in der neuen firma mächtig nervt: man muss immer und für alles irgendwen finden, der das weiß und bereit ist, es a) zu erklären und b) die dateien rüberzumailen. ich bin doch autonomes arbeiten gewöhnt! wo ich einmal mein material zusammensuche und dann alleine mein projekt bis zum ende durchziehen kann.
argh.

es gibt viel zu tun - machen wir ein mittagsschläfchen ...

1 Kommentar:

moggadodde hat gesagt…

Aha! Jetzt weiß ich, wie man ein Moped in einen Winterpelz bekommt ... Very stylish ... Und wenn das nass wird, ist das nicht eklig?
Viel Spaß beim Ankleiden!