2007-05-03

Ämter, die zweite und Präsidentschaftswahlen in Frankreich

Das ist echt unglaublich: da habe ich allen Ernstes drei Stunden auf der Zulassungsstelle verbracht und dann nur ein Drittel der Dinge erledigen können, die anstanden. Gut, der eine Patzer ist selbstgemacht, ich hätte einfach genauer gucken müssen, welche Papiere ich zum Ummelden vom Fazerbaby brauche - aber die dritte Angelegenheit muss ich nolens volens in LE erledigen, was mich dann nochmal ... wenn nicht noch mehr Zeit kostet - und dann ist auch noch Teil II der Fazerummeldung dran. Prima. Aber das ist dann auch wieder ein Vorteil der Selbständigkeit - ich kann während der Bürozeiten dort hingehen (das Notebook mitnehmen, logisch) und muss keinem Chef Rechenschaft ablegen.

Und dann das hier: Boh, war das spannend! Echt! Die Debatte zwischen Ségolène Royal und Nicolas Sarkozy (hier die Mitschrift auf französisch, hier der Beitrag als Video deutsch gedolmetscht) - und interessant, wie die sonst doch eher blutleere politische Veranstaltung dieser Art bei den Franzosen gelaufen ist.
Erfreulicherweise hat wohl ein gut Teil der Zuschauer genau wie ich Ségo deutlich besser gefunden als Sarko - hier kann man sehen, wen die Zuschauer von arte besser fanden. Klares Ergebnis: Mme. Royal nach rd. 120 Minuten mit rund 28000 Stimmen, Sarko hatte maximal etwas über 6000 und endete mit rd. 1400. Nun bleibt nur zu hoffen, dass sich die Franzosen am So. ebenso entscheiden. Optimalerweise auch mit einer deutlichen Mehrheit. Nun, man wird sehen. Die Medien (Bsp.: Spiegel) reagieren erwartungsgemäß und finden Sarko besser. Dazu eine schöne Bemerkung von Anke Gröner:
"Alles wie immer: Wenn Kerle über ein Thema mit Herzblut debattieren, sind sie leidenschaftlich bei der Sache. Wenn Frauen das tun, sind sie hysterisch, zu emotional und damit leider für alles außer Kinderkriegen ungeeignet." (hier ist der gesamte Eintrag dazu)

Am Rande meine Meinung dazu und nach wie vor: Ségolène for president!


So, und nun back 2 work.

Keine Kommentare: